Joint Venture stärkt IT-Wachstum

Parma / Milan / Rheda-Wiedenbrück, 4. Oktober 2018 - Die Tönnies Unternehmensgruppe beteiligt sich am italienischen IT-Unternehmen Sinfo One. Das Familienunternehmen ist führend in Design und Entwicklung von innovativen Computersystemen für Konsumgüterunternehmen. Gemeinsam sollen technische Innovationen entwickelt werden, die bei der Prozessoptimierung und Kostenkonsolidierung unterstützen.

Mit dem Joint Venture konsolidieren die Italiener ihr Geschäft, um den Wachstumsprozess auf den internationalen Märkten zu beschleunigen und zu bestätigen. Zweiter neuer Minderheitsaktionär ist der italienische Investmentfonds Agroalimentare Italiano I. Das Familienunternehmen bleibt damit in der Hand der Familie Pomi, die auch zukünftig verantwortlich für die Führung des Unternehmens ist. Sinfo One wurde 1984 in Parma gegründet und hat sich im Laufe der Jahre zu einem der führenden Anbieter von Systemintegration in Italien entwickelt, seit 2013 auch im Ausland. Heute exportiert Sinfo One mit einem Umsatz von rund 17,5 Millionen Euro seine Expertise und ein eigenes ERP weltweit. Seit 2016 gehört Sinfo One zum Joint Venture Redfaire International, das die wichtigsten Oracle-Beratungspartner der Welt zusammenbringt.

Paola Pomi, CEO von Sinfo One, erklärte: "Sinfo One wird durch den Eintritt unserer neuen Partner gestärkt. Tönnies und Fondo sind Spezialisten in unserer relevanten Food-Technik. In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt sind wir damit noch motivierter, uns neuen nationalen und internationalen Herausforderungen zu stellen."

Christian Kreuter, IT-Vorstand von Tönnies: "Tönnies ist der europäische Innovationsführer im Fleischsektor. Wir sind davon überzeugt, dass Technologien bei den Herausforderungen der Prozessoptimierung und Kostenrationalisierung sowie bei der Erschließung neuer Märkte ein unverzichtbarer Hebel sind. Wir sind immer auf der Suche nach dem Besten, und wir glauben, dass Sinfo One der strategische technologische Partner ist, um unsere Wachstums- und Innovationsziele zu erreichen."

Francesco Orazi, Leiter des FAI I, erklärt: "Unser Fonds, der auf den Agrar- und Lebensmittelsektor spezialisiert ist, hilft innovativen Unternehmen, auf internationalen Märkten zu wachsen und zu konkurrieren. Sinfo One ist in diesem Markt unbestritten führend, sowohl in technologischen Fragen als auch auf organisatorische Fragen in Bezug auf die gesamte Lieferkette unserer Märkte.

Sinfo One ist die vierte FAI I-Investition, die vor kurzem das erste Closing abgeschlossen hat. FAI I sowie alle Unternehmen, in die es investiert, profitieren entweder von Branchenexpertise oder einem internationalen Netzwerk oder umfangreichen Ressourcen des Sponsors des Fonds. Unigrains ist seit mehr als 55 Jahren der führende europäische Investor im Agrar- und Lebensmittelsektor, der mehr als 1 000 Unternehmen und mehr als 150 derzeit im Portfolio befindliche Holdinggesellschaften unterstützt hat.

« Zurück zu: Home