Tiergerechte Fütterung & Haltung

Die Herstellung der Produkte ist in allen Belangen der Qualität und Sicherheit eingebunden in das einzigartige Qualitäts-Sicherungs- und Sicherheitssystem. Der Bereich „Haltung & Fütterung“ gehört zum Ressort „Landwirtschaft“. Das Resort kümmert sich intensiv um die Belange des Tierwohls mit besonderem Augenmerk auf die Haltung und die Fütterung.

Durch das permanente Datenrückflußsystem erhalten die Landwirte detailierte Informationen zum gesundheitlichen Status der zur Schlachtung gebrachten Tiere.

Daten, die bei der Einlieferung, Schlachtung und Untersuchung gewonnen wurden, stehen dem Landwirt online zur Verfügung und bilden gleichzeitig die Grundlage für gezielte fachliche Beratungen der landwirtschaftlichen Betriebe.

Die Gesundheitsdaten der Tiere sind u.a. Indikatoren der Haltung und Fütterung. Aus diesem Grunde werden sie über die Maßen intensiv beobachtet.

Hier einige Beispiele, welche Details eine große Rolle spielen und deshalb mit besonderem, qualifiziertem und personellem Aufwand begleitet werden:

Ställe - im einwandfreien baulichen Zustand

  • Trittsichere und rutschfeste Böden
  • Platzverhältnisse, die der Größe der Tiere angemessen sind
  • tierartgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Lichtverhältnisse, die dem Tagesrhytmus entsprechen
  • Gesundes Stallklima durch zugfreie gute Belüftung und tiergerechte Temperaturführung

Fütterung der Tiere

  • ständige, individuelle und barrierefreie Versorgung mit Wasser in Trinkwasserqualität
  • ausschließlicher Einsatz von Futtermitteln gemäß der „Positivliste für Einzelfuttermittel“
  • Landwirtschaftliche Betriebe, die Futtermischungen selbst zubereiten, ziehen im Rahmen des Futtermittel-Monitorings Proben und lassen diese untersuchen
  • Mischprotokolle und Rationsberechnungen sind zu dokumentieren
  • Futtermittel sind sorgfältig zu lagern
  • Futtermittel sind regelmäßig zu kontrollieren
  • Der Einsatz von antibiotischen Leistungsförderern ist verboten

Blick in die Ställe

Zur Abrundung der größtmöglichen Transparenz, legen wir den Fokus auf das Tier.

Jeder Halter eines Nutztieres hat ein vitales Interesse daran, dass das Tier gesund und unversehrt aufwächst.

Zum Verzehr von Fleisch und anderen tierischen Produkten gehört selbstverständlich auch die Haltung und Schlachtung von Nutztieren. Die Landwirte leben mit und von ihren Tieren. Dies bedeutet, dass sie ein naturgemäß hohes Interesse am Wohlergehen und an der Gesundheit der Tiere haben. 

Unser System ist darauf angelegt, eventuelle Schwachstellen aufzuspüren und konsequent abzustellen. Hierzu gehört auch die regelmäßige Schulung und Auditierung von Landwirten, sowie der Wissenstransfer aus unserer Tierschutzstiftung. So stellen wir sicher, dass die Haltungsbedingungen permanent überprüft und nachhaltig verbessert werden.

Solange das Nutztier lebt, geht das Wohl und die Gesundheit des Tieres über alle anderen Interessen.