Serbischer Ministerpräsident zu Besuch bei Tönnies

Premierminister Aleksandar Vučić, Clemens Tönnies und Geschäftsführer Josef Tillmann

Clemens Tönnies und Premierminister Aleksandar Vučić

Der amtierende Ministerpräsident Serbiens, Aleksandar Vučić, hat heute den Hauptsitz der Unternehmensgruppe Tönnies in Rheda-Wiedenbrück besucht. Auf Einladung von Clemens Tönnies besichtigte der Ministerpräsident Teile der Produktion und zeigte sich beeindruckt von der Logistik, den Hygienestandards sowie dem Qualitätsanspruch im Unternehmen.

Im anschließenden Gespräch mit der Firmenleitung wurden die Voraussetzungen und Möglichkeiten der Qualitätsfleischgewinnung in Deutschland, aber auch in Serbien selbst intensiv diskutiert.

„Die Verbindung zum serbischen Ministerpräsidenten Vučić besteht schon einige Zeit, der Besuch war schon länger geplant. Wir beobachten intensiv den dortigen Markt. Das Land ist für uns aufgrund seiner Entwicklung und seiner geografischen Lage sowohl als Exportmarkt wie auch als Produktionsstandort hoch interessant“, sagte Clemens Tönnies. 

Die Unternehmensgruppe Tönnies ist weltweit aktiv und mit 25 Auslandsbüros nah an den Märkten. Das Unternehmen hat seine Exportmengen vor allem in den letzten drei Jahren erheblich ausgebaut und will in dem Bereich weiter wachsen. Aktuell gehen rund 50 Prozent der Jahresproduktion in den Export.

« Zurück zu: Presse