Tönnies erhöht Kapazitäten im Jade Schlachthof Wilhelmshaven

Tönnies

Die zur Tönnies-Gruppe gehörende Jade Schlachthof GmbH in Wilhelmshaven hat die Kapazität deutlich erhöht. Durch die Erweiterung und Modernisierung der Gebäude und der Technik kann die Kapazität am Standort von bisher 2000 auf 3000 Rinderschlachtungen pro Woche erhöht werden. Hierfür hat Tönnies in den vergangenen anderthalb Jahren rund 2,8 Millionen Euro investiert.

Rheda-Wiedenbrück, 04.12.2012 – Der Jade Schlachthof ist auf die leistungsfähige Rinder-Region im Nordwesten Niedersachsen ausgerichtet. Der Wilhelmshavener Betrieb nimmt Anlieferungen aus der Region in einem Radius bis zu 180 Kilometern auf. Nach der Schlachtung und Zerlegung in Hälften und Viertel  wird das Rindfleisch zur Weiterverarbeitung gekühlt ins Hauptwerk der Tönnies-Gruppe nach Rheda-Wiedenbrück geliefert. Längere Lebendtransporte werden dadurch vermieden, erläuterten Tönnies-Geschäftsführer Josef Tillmann im Jade-Schlachthof zusammen mit dessen Geschäftsführer Matthias Voet.

Die nun abgeschlossenen Investitionsmaßnahmen umfassen im Wesentlichen den Neubau des Verwaltungs- und Sozialgebäudes, die Erweiterung und den Umbau der Kühlhäuser, den Außenbereich mit den Hof- und Verkehrsflächen in Verbindung mit den  Annahmeanlagen für Lebendtiere, die Abwasservorklärung sowie die Reinigungsmöglichkeit der Transportfahrzeuge.

Investitionen senken Energieverbrauch

Die Modernisierung und Erweiterung der Anlage erfolgte in enger Kooperation mit dem lokalen Energieversorger GEW und der Stadt Wilhelmshaven, die an der Grundstücksgesellschaft des Schlachthofes mit 60 Prozent beteiligt ist. Die GEW hat auf Grundlage eines Contracting Vertrages ca.1,6 Millionen Euro in ein modernes Versorgungskonzept für Kälte, Wärme und Wasser investiert. GEW-Geschäftsführer Josef Thomann betont, dass es gemeinsam  mit dem Jade Schlachthof gelungen sei, ein ökonomisch und ökologisch sinnvolles Konzept umzusetzen. Den Kern bilde ein Blockheizkraftwerk. Um die Hälfte gesenkt worden sei der Primärenergie-Verbrauch. Gleichzeitig werde eine Ausfallsicherheit für Wärme, Kälte und Warmwasser garantiert.

Tillmann betont, dass es der Tönnies-Gruppe um ein langfristiges Engagement in Wilhelmshaven gehe. Der Jade Schlachthof hatte 2006 den Betrieb von der Vosding-Gruppe übernommen.

« Zurück zu: Über Tönnies